Außerdem wird bei der Bundesrechtsanwaltskammer eine Schlichtungsstelle eingerichtet, die bei Konflikten zwischen Mandant und Rechtsanwalt über Honoraransprüche oder Schadensersatzansprüche wegen vermuteter Beratungsfehler bis zu einer Höhe von 15.000 Euro angerufen werden kann. Die Schlichtungsstelle wird derzeit noch eingerichtet. Anträge auf Durchführung eines Schlichtungsverfahrens können jedoch bereits heute gestellt werden. Sie erhalten ein Aktenzeichen. Der Schlichter wird seine Tätigkeit im Januar 2011 aufnehmen. Er wird die Verfahren dann entsprechend der zeitlichen Reihenfolge der Antragstellung bearbeiten. Weiterführende Informationen dazu finden sie hier.